Schulanlage Grentschel – Wettbewerb Kunst und Bau

Die Gemeinde Lyss im Berner Mittelland plant, die Schulanlage im Grentschel mit einem Neubau zu erweitern. 1% der Bausumme wird für Kunst und Bau investiert. In Lyss sind die Voraussetzungen gegeben, dass Kunst und Bau Hand in Hand mit Architektur realisiert werden kann.
Die Auseinandersetzung mit vergangenen, aktuellen und künftigen Lebenswirklichkeiten steht im Zentrum heutiger Bildung. Sich Wissen vernetzt aneignen zu können, gehört zum Wesen heutigen Lernens. Erwartet werden Vorschläge für künstlerische Projekte, die diese Aspekte im weitesten Sinne spiegeln, die Architektur durchdringen und im Dialog mit der Architektur gedacht und realisiert werden. Das Werk soll inhaltlich wie technisch spezifisch sein und das Potential der Symbiose von Kunst und Bau ausschöpfen. Idealerweise erlaubt es mehrere Lesarten – insbesondere im Bezug auf ein Publikum unterschiedlichster Altersstufen.
Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig vorgesehen und wird national ausgeschrieben. Das Siegerprojekt kann im Rahmen von Fr. 110 000.00 umgesetzt werden. Die Ausschreibung und das Verfahren wird in Zusammenarbeit mit visarte.bern und visarte.bielbienne durchgeführt. Grentschel_Wettbewerb_Kunst_181130, Grentschel_Projektdoku_181130_A und Grentschel_Projektdoku_181130_B (Projektdoku in 2 Teilen). Anmeldeschluss: 1. Stufe / 31.12.2018

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.